MAYBE NOT ~ COLLEEN HOOVER

IMG_1763.JPGINFOS

Band 2 (Spinn-off)
Maybe Someday
Colleen Hoover
Taschenbuch
144 Seiten
7,95 Euro
Dtv Verlag

Ein Mädchen als Mitbewohnerin in der WG? Nichts lieber als das, denkt Warren. Vor allem, wenn besagte Mitbewohnerin so überaus attraktiv und sexy ist wie Bridgette.
Doch Warren gegenüber verhält sich Bridgette kaltschnäuzig und abweisend. Offensichtlich hasst sie ihn aufs Blut … oder doch nicht? Was, wenn die Leidenschaft, mit der sie ihn verabscheut, eine ganz andere Leidenschaft verbirgt? Genau die plant Warren aus ihr herauszukitzeln. Ein gefährliches Spiel beginnt, bei dem Warren Gefahr läuft, sein Herz zu verlieren …

MEINE MEINUNG

Ich bin mir immer noch nicht ganz sicher, was ich von diesem Buch halten soll, denn es war so komplett anders als ich erwartet hatte.
Mir fällt einfach kein anderes Wort ein, aber ich finde „anders“ beschreibt diese Geschichte perfekt.
Nichts an ihr – vorallem nicht der Verlauf der Beziehung von Warren und Bridgette, war „gewöhnlich“.
Doch ich denke, das ist es, was dieses Buch ausmacht. Das Ungewöhnliche.
Bridgette und Warren kannte man ja bereits aus dem vorherigen Teil „Maybe not“, wobei ich sagen muss, dass mir dort Bridgette – im Gegenteil zu Warren, nicht so sympathisch war.
Aus diesem Grund war ich etwas skeptisch bei der Anschaffung des Buches.
Nach ein paar Seiten wurde mir aber klar, dass es die Absicht der Autorin war, Bridgette nicht für jeden sympathisch darzustellen.
Doch im Laufe des Buches lernt man, zu erkennen, dass das einfach ihre Art ist und ich finde die Idee sehr gut.
Immer sind die weiblichen Charaktere sehr schüchtern, vielleicht auch mal das genaue Gegenteil, aber von einer „unfreundlichen“ Protagonistin habe ich noch nie gelesen.
Wie ich ja bereits erwähnt habe mochte ich Warren schon in „Maybe Someday“ sehr und auch hier konnte er mich nur überzeugen durch seine gleichzeitig aufreißende sowie einfühlsame Art.
Ich denke mal zu dem Schreibstil muss ich gar nichts mehr sagen, denn Colleen Hoovers Art und Weise flüssig, spannend und trotzdem wahnsinnig gefühlvoll zu schreiben, ist die Basis ihrer Bücher.
Insgesamt muss ich aber sagen, wenn ich „Maybe not“ mit ihren anderen Büchern vergleiche, dass dies das schwächste war.

BEWERTUNG

🌟🌟🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s