Lemon Summer ~ Kody Keplinger

i n f o s

IMG_7008Einzelband
Kody Keplinger
Taschenbuch
9,99 Euro
346 Seiten
Cbt Verlag
Seit ihre Eltern geschieden sind, verbringt Whitley die Sommerferien bei ihrem Dad. Doch was für sie sonst die beste Zeit des Jahres war, entpuppt sich diesmal als reinster Albtraum. Denn ihr Dad – Überraschung! – hat eine neue Verlobte. Und die hat einen Sohn. Der sich ausgerechnet als Whitleys One-Night-Stand entpuppt. Weil Gefühle aber so gar nicht ihr Ding sind, lenkt Whitley sich ab: Party bis zum Umfallen. Dabei übersieht sie fast die guten Dinge direkt vor ihrer Nase. Wie den Jungen, dem wirklich etwas an ihr liegt …

m e i n e  m e i n u n g

Ich habe dieses Buch an einem Tag durchgelesen, was nicht nur an der Geschichte, sondern viel mehr am Schreibstil lag.
Es ist flüssig, leicht und klar zu lesen und auch wenn ich nicht umbedingt direkt so überzeugt von der Protagonistin war, sehr verständlich.
Whitley wirkte zu Anfang auf mich sehr arrogant, zickig und wirklich enorm von sich selbstüberzeugt, sie hat förmlich von sich geschwärmt. Versteht mich nicht falsch, ich finde es total wichtig, mit sich selbst zufrieden zu sein, doch manchmal war Whitney für meinen Geschmack einfach zu selbstbewusst.
Außerdem hat sie sehr schnell verurteilend über andere Leute gedacht und dass, ohne sie zu kennen.
Ich muss aber sagen, dass ich ihr Verhalten verstehen kann, anhand der Situation in der sie sich Früher und auch Heute befindet.
Sie sieht ihre Fehler im Laufe des Buch auch ein und obwohl sie sich verändert, wird sie kein komplett anderer Mensch.
Das hat mir sehr gut gefallen.
Auch wie realistisch die gesamte Geschichte,sowie die Probleme und die Situationen waren, ist definitiv erwähnenswert.
Außerdem ist es so, dass eine sehr „alltägliche“ Geschichte ist und man sich jederzeit selbst in so einer Situation befinden könnte.
Nun zu Nathan.
Nathan ist zwar sehr nerdig, lieb und verantwortungsbewusst, doch trotzdem hat er meiner Meinung nach auch ein ganz bisschen etwas von einem Bad Boy an sich. Die perfekte Mischung, vor allem,
da er zudem auch noch ein super Zuhörer ist.
Alle Charaktere sind nicht durch und durch perfekt, sondern haben auch ihre kleinen Macken und das ist es, was ich an Kody Keplingers Büchern so liebe, denn niemand ist perfekt.
Dadurch konnte ich mir auch außerdem die Charaktere echt gut vorstellen.
Insgesamt hätte ich mir zwar ein ausführlicheres Happy End gewünscht, doch so hat es auch einfach besser zu der gesamten Geschichte gepasst.
Lemon Summer ist zwar kein wahnsinng tiefgründiges Buch, doch trotzdem sehr lesenswert, realistisch und wunderschön.

b e w e r t u n g

🌟🌟🌟,5/🌟🌟🌟🌟🌟

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s